Chronik


Um einen Überblick zu bekommen, was in welchem Jahr geschehen ist, können Sie sich in dem Chronik Archive die einzelnen Jahre anschauen.


Archiv:   1990 1991 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 
1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 
2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 
2017 2018 2019 



Jahr:   2018

  -   Musikerinnen der Kreismusikschule ernten Bravo-Rufe und viel Lob für ihren Auftritt beim Benefiz-Konzert des Zonta-Clubs in Wismar im Januar im Bürgerschaftssaal.

Reges Interesse zeigen die Besucher während des 6. Instrumentenfestes. Bei Workshops, Werkstattkonzerten und einem Abschlusskonzert informieren sie sich über die verschiedenen Schlaginstrumente und können neben dem Schlagzeug auch Pauken,
Mallets und Effektinstrumente ausprobieren.

Während des jährlichen Frühlingskonzerts der Gesangsklasse im Künstlerhaus Plüschow sorgen die Sängerinnen und Sänger mit Frühlingsmelodien sowie mit originellen Kostümen und Choreographien für einen Augen- und Ohrenschmaus.

In den 4 Jahren seines Bestehens verzeichnet das Schlagsophon-Ensemble schon viele Auftritte. Im Mai lädt das Ensemble zu seinem 1. eigenen Konzert in die Kirche Damshagen ein; die Premiere wird ein voller Erfolg.

Jeder 6. Schüler der Kreismusikschule ist ein Erwachsener. Einige von ihnen präsentieren die Ergebnisse ihres fleißigen Übens im Rahmen eines Erwachsenenkonzerts in Wismar
mit Werken aus Klassik, Musical und Pop, mit dabei auch mehrere Ensembles und ein Familientrio.

„Bühne frei“ – unter diesem Motto steht eine traditionelle Veranstaltung in der Arbeitsstelle Wismar. In diesem Jahr sind neben Instrumentalisten auch der kleine Kinderchor und die Theatergruppe dabei.

Die Tanzsportklasse lädt erstmals zu einem Jahrgangsball in Wismar ein. Unter der musikalischen Begleitung durch die Big Band aus Grevesmühlen zeigen die festlich gekleideten Jugendlichen im Beisein ihrer Eltern Standardtänze wie Wiener Walzer,
Tango und Cha-cha-cha.

Bereits zum 3. Mal in Folge gastiert Prof. Reiko Füting aus New York während des traditionellen Lehrerkonzerts auf Schloss Bothmer in Klütz.

Im neuen Musical der Schauspielklasse aus Grevesmühlen geht es um „Bisschen viel Lärm um fast nichts“, frei nach William Shakespeare. Mit witzigen Dialogen strapazieren die Akteure die Lachmuskeln der Zuschauer, die sich auch begeistert zeigen über die prächtigen selbst gefertigten Kostüme.

Das beliebte Sommerkonzert in Grevesmühlen trägt in diesem Jahr den Titel „The Sound of Nature“ und wird auch diesmal mit tosendem Applaus der Zuhörer belohnt.

Erstmals wird in der Arbeitsstelle Wismar ein Instrumentenkarussell durchgeführt.
Nach Abschluss melden sich mehr als 40% der Kinder für einen weiterführenden Unterricht an der Kreismusikschule an.

Während des Besuchs in Grevesmühlens Partnerstadt Laxö (Schweden) geben das Blasorchester und die Big Band Konzerte während des Stadtfestes.

Zu Beginn des neuen Schuljahres kann Musikschulleiter Hartwig Kessler eine positive Bilanz seit der Zuordnung der Musikschule Wismar zum Landkreis ziehen. Neben der Übernahme des Personals und aller Unterrichtsverträge konnte das gesamte Unterrichtsangebot (u.a. Bildende Kunst und Tanz) beibehalten werden.
Zu den Synergieeffekten gehören z.B. das Nutzen von Instrumenten und Räumlichkeiten sowie der Ausbau bestehender Ensembles.

In der Außenstelle Schönberg stoßen die Raumkapazitäten im Ernst-Barlach-Gymnasium an ihre Grenzen, so dass ab dem Schuljahr 2018/19 zusätzlich Musikschulunterricht in 3 Räumen der Förderschule „Anne Frank“ stattfindet.

Der 2. Landes-Akkordeon-Ensemble-Tag in Grevesmühlen und der 18. Landes-Saxophon-Workshop in Wismar, organisiert durch den Landesverband MV der Musikschulen e.V., finden erneut großen Anklang bei allen Teilnehmern.

Das 2. Lehrerkonzert in diesem Jahr findet in Wismar statt. Die hervorragenden künstlerischen Leistungen sowie die bewährte Pausenversorgung durch den Förderverein der Kreismusikschule begeistert die Zuhörer im vollbesetzten Bürgerschaftssaal.

Bei den Feierlichkeiten zum 10jährigen Bestehen der YARO an der HMT Rostock unterhält die Big Band aus Grevesmühlen die Gäste mit einem anspruchsvollen Konzert.

Das traditionelle Weihnachtsmärchen im Theater der Hansestadt Wismar trägt diesmal den Titel „Der Hirsch mit dem goldenen Geweih“. Rund 90 Kinder und Jugendliche im Alter von 5-17 Jahren singen, tanzen, schauspielern und musizieren und lassen dabei die Zuschauer mit passenden Liedern und Tänzen sowie wunderschönen Kostümen und Kulissen in eine märchenhafte Welt eintauchen.
Alle 10 Vorstellungen im Großen Saal des Theaters sind ausverkauft.